KPI

Der Erfolg einer Webseite lässt sich nicht nur daran messen, wie viel Umsatz sie erzeugt. Es gibt noch zahlreiche andere Marketing KPIs (Key Performance Indicators), die der Online Marketer im Auge behalten sollte. Diverse Kennzahlen belegen den Erfolg einer Webseite und sollten auf jeden Fall zur ganzheitlichen Betrachtung einer Online Marketing Strategie herangezogen werden.

Wichtig ist, dass man sich vor der Analyse Ziele setzt, anhand deren Erreichung man die Ergebnisse der KPI Messung bewertet. Alle KPIs lassen sich mit Google Analytics übrigens sehr gut nachvollziehen und auslesen. Die wichtigsten KPIs wollen wir hier kurz erläutern.

Die Zielgruppe einer Website

Eine Zielgruppe zu definieren ist sehr wichtig, denn nur so lässt sich festlegen, wie man die Besucher anspricht, welche Inhalte man ihnen zur Verfügung stellt und welche Personen man grundsätzlich ansprechen möchte. Google Analytics bietet hier zahlreiche Infos zu folgenden Punkten:

  • Welches Endgerät wurde verwendet
  • Demografische Merkmale der Besucher (Alter, Wohnort usw.)
  • Welches Verhalten zeigen die Besucher?

Die Anzahl der Besucher (neue Nutzer vs. wiederkehrende)

Nach der Auswertung der Besucherzahl lässt sich sehr gut erkennen, wie viele Besucher zum ersten Mal eine Webseite besuchen und wie viele Besucher Stammleser bzw. Wiederkehrer sind. Man bekommt ebenfalls Aufschluss über Trends. Zu welcher Tageszeit wird die Seite am häufigsten besucht? Gibt es saisonale Schwankungen?

Die Besuchsdauer auf der Website

Ein wichtiger KPI ist die Verweildauer des Besuchers auf der Webseite. Meist lässt sich daraus ableiten wie zufrieden der Nutzer mit dem für ihn bereitgestellten Content ist. Wenn die meisten Besucher unter 10 Sekunden auf der Website bleiben, deutet viel darauf hin, dass der Inhalt der Website beim Nutzer keinen Anklang findet.

Die Absprungrate – Wenn niemand auf der Website bleibt

Dieser KPI ist nicht nur für die Conversion Rate wichtig, sondern auch für das Ranking der Webseite in den Suchergebnissen. Google registriert die Absprungrate und zieht daraus eigene Schlüsse. Ist sie zu hoch, wird die Seite als inhaltlich schwach angesehen und erhält dadurch eine schlechtere Positionierung als eine andere Seite, deren Absprungrate beispielsweise niedriger ausfällt.  Die Absprungrate sollte immer so klein wie möglich sein.

Der Anteil Besucher über organischen Traffic

Zu den wichtigen KPIs gehört auch die Kennzahl, die Aufschluss darüber gibt, wie viele Besucher über organischen Traffic auf eine Website gekommen sind. Es lassen sich verschiedene Kanäle nutzen, um Visits zu erzeugen. Social Media, Offline Kampagnen in Zeitungen, Werbung in den klassischen Medien wie TV und Radio und vieles mehr. Hier sollte man jeweils ein Ziel definieren um überprüfen zu können, ob der jeweilige Kanal den gewünschten Erfolg bringt.

Die Konversionsrate als finaler KPI

Mit Web Analytics Tools lässt sich sehr gut nachvollziehen, ob der Besucher die gewünschte Konversion durchführt.  Führt er einen Kauf durch? Hat er sich zu einem Newsletter angemeldet? Schaut er sich ein bestimmtes Video an?

Um mit einer Website erfolgreich zu sein, muss ein ganzheitlicher Blick auf alle Kennzahlen stets gegeben sein. Ebenso darf man nicht gleich in Panik verfallen, wenn in Indikator sich verschlechtert. In vielen Fällen erholen sich die Zahlen wieder und unterliegen ganz normalen Schwankungen. Nur bei außergewöhnlichen Peaks muss schnell reagiert werden.

Was nutzen Sie für KPIs in Ihrem Unternehmen? Können Sie alle nötigen KPIs mit den von Ihnen eingesetzten Tools messen?4

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT